Skip to main content
01.01.2018

Tannenbaum raus – Zimmerbaum rein!

Elefantenfuß, Drachenbaum und Co. sorgen jetzt für frisches Grün

Sobald der Weihnachtsbaum seinen Dienst getan hat und vor die Tür gestellt wird, beschleicht uns immer wieder das Gefühl: "Irgendetwas fehlt". Schließlich haben wir uns so an den grünen Stimmungsmacher gewöhnt – und an der Stelle im Wohnzimmer klafft nun eine große Lücke.

Eine tolle Möglichkeit, die Leere zu füllen, sind Zimmerbäume. Sie bringen mit ihren grünen Blättern und teilweise beeindruckenden Stämmen ein Stück Natur in die eigenen vier Wände. Doch nicht nur das: Zimmerbäume sind auch herrlich dekorativ, sorgen für eine entspannte Atmosphäre und dienen nebenbei als natürliche Raumtrenner.

Besonders beliebt und noch dazu pflegeleicht ist der Elefantenfuß (Beaucarnea recurvata). Mit seinen langen, gebogenen Blättern auf dem dicken Stamm erinnert er an eine Palme und zaubert einen Hauch Exotik in Wohnzimmer oder Büro.

Auch der Drachenbaum (Dracaena) ist äußert robust. Zudem gilt er als prima Luftreiniger und sorgt so – neben seinem tropischen Aussehen – für ein angenehmes Klima zu Hause.

Oder wie wäre es mit einer Birkenfeige (Ficus benjamina)? Unzählige Blätter in verschiedenen Farben und Größen lassen den Winter schnell in Vergessenheit geraten. Mit der richtigen Pflege erreicht der Ficus eine beachtliche Größe und ist somit ideal, um die Lücke des Weihnachtsbaums zu füllen.

Wir wünschen viel Spaß beim Aussuchen des neuen Lieblings-Zimmerbaums und einen grünen Start ins neue Jahr!

Bildnachweis Ficus: © 2 Dezign - pflanzenfreude.de